Skip to main content

Saft selber machen, wie geht das? Hier die besten Rezepte & Tipps

Apfelsaft selbst machen

Weltweit gibt es rund 20.000 Apfelsorten, die fast alle für die Herstellung von Säften genutzt werden können. Es ist dabei nicht nötig, diese Getränke fertig zu kaufen, sondern auch die eigene Herstellung der Säfte ist leicht möglich. Außerdem bringt es gesundheitliche Vorteile mit sich, entsprechend regelmäßig Apfelsaft zu trinken. Hierzu gehören die ganzen Vitamine von besonders viel Vitamin C, über Vitamin E und B3 bis hin zu Vitamin B5 und B6, um nur einige zu nennen. Hinzu kommen Stoffe wie Eisen und Kalium (Flüssigkeitshaushalts) die mit der großen Menge an Wasser in der Frucht, gesund wirken.

Die Vorbereitung für die Herstellung von Apfelsaft

Unabhängig davon, welche Art für die Herstellung von Saft aus Äpfel genutzt wird, die Früchte sollten vorher immer gewaschen und entkernt werden. Ebenso ist es natürlich sinnvoll, faule oder wurmstichige Stellen mit dem Messer zu entfernen, um den Geschmack vom Apfelsaft nicht zu verfälschen.

Die schnellen Arten Apfelsaft zu machen

Besonders einfach funktioniert die Herstellung von dem Saft natürlich mit einem Entsafter. In diesem Fall muss der Apfel nur in der Hälfte getrennt und dann durch die Maschine entsaftet werden.

Äpfel zum entsaftenEbenso kann der Apfel aber auch komplett mit etwas Wasser und möglicherweise auch anderen Früchten gemixt werden, um einen Smoothie zu erhalten.

Eine dritte Art für das schnelle Entsaften ist die Verwendung von einem Slowjuiver. Bei diesem handelt es sich um eine Art Entsafter, der aber das sogenannte „Slow Squeezing System“ verwendet, sodass die Früchte schonender entsaftet werden.

Die traditionelle Art der Apfelsaftherstellung

Als andere Möglichkeit gibt es noch manuell beziehungsweise mechanisch angetriebene Obstpressen oder Obstmühlen. Bei diesen wird die Frucht zerkleinert und gepresst, sodass der Saft austritt und dann aufgefangen werden kann.

Das Kochen von einem Saft aus Äpfeln

Beim Kochen vom Saft müssen die Früchte klein geschnitten werden, um sie dann in einem Topf mit Wasser für 15 bis 20 Minuten zu erhitzen. Hierbei sollte der Herd nur auf mittlere Hitze eingestellt werden, sodass die wichtigen Inhaltsstoffe der Äpfel nicht einfach verkochen. Anschließend ist es dann nötig, den gekochten „Apfelbrei“ zuerst durch ein Sieb und dann ein Tuch zu sieben, sodass nur noch der Saft übrig bleibt.

Das Fazit zu der Herstellung von Saft aus Äpfeln

Apfelsaft ist nicht nur gesund, sondern kann mit den modernen Geräten auch recht einfach selbst hergestellt werden. Aber auch wenn der Saft gekocht beziehungsweise traditionell gepresst wird, entsteht mit vergleichsweise wenig Arbeit ein hochwertiger Durstlöscher, der lecker schmeckt und den Körper gut tut.

Hier findest du die besten Entsafter