Skip to main content

Saft selber machen, wie geht das? Hier die besten Rezepte & Tipps

Dampfentsafter Top 3 im Vergleich

Frisch gepresster Saft ist reicher an Vitaminen als gekaufter. Kein Wunder, dass Entsafter in Deutschland immer populärer werden. Dabei stellen Dampfentsafter eine der besten Entsafterarten dar. Daher haben wir einen Test durchgeführt, um Ihnen die Suche nach dem passenden Dampfentsafter zu erleichtern.

Platz 1: D&S Edelstahl Dampf Entsafter Induktionsgeeignet

Der Entsafter ist aus rostfreiem Stahl hergestellt und hält deswegen ewig. Seine Konstruktion ermöglicht den Einsatz des Gerätes auf jeser Herdenart, wobei die Qualität der Entsaftung unabhängig von der Herdenart gleich hoch bleibt. Dank dem Saftbehälter mit einem Fassungsvermögen von 4,3 Liter kann der Entsafter Unmengen an Trauben verarbeiten, bevor er entleert werden muss. Doch auch Johanns- und Himbeeren können dort so effektiv entsaftet werden, dass nur trockenes Fruchtfleisch übrig bleibt. Kräuterbereitet diesem universellen Alleskönner keine Probleme, sodass der Nutzer am Ende vitaminreiches und leckeres Getränk bekommt.

Modell Preis
1 Dampfentsafter vergleich Edelstahl Dampf Entsafter Induktionsgeeignet

117,24 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr Details auf *

Vorteile:

  • mit allen Herdenarten kompatibel
  • der Boden liegt glatt auf
  • der Schlauch sitzt fest
  • es bleibt nur trockenes Fruchtfleisch übrig
  • gutes Preis-Leistung-Verhältnis

Nachteile:

  • die Klammer des Verschlusses des Ablasschlauchs hackt

Fazit: Der Edelstahl Dampf Entsafter Induktionsgeeignet von D&S Vertriebs GmbH ist universell einsetzbar, arbeitet gründlich und hält ewig. Daher wird er jeden Nutzer zufriedenstellen.

Platz 2: Krüger ES Edelstahl-Fruchtentsafter “Mainau” von Krüger

Dieses Modell eignet sich für Induktionsherde und bringt noch jede Menge Vorteile mit. So fasst sein Fruchtkorb 7,5 Liter Früchte, sodass große Mengen Saft auf einmal gepresst werden können. Dabei spielt es keine Rolle, ob manHolunder, Brombeeren oder auch Quitten reintut – die fleißige Maschine wird mit jeder Beerenart binnen einer Stunde fertig. Dabei verbraucht sie relativ wenig Energie und presst aus jeder Beere deutlich mehr Saft aus als ein Sieb. Deshalb braucht der Nutzer deutlich weniger Rohstoff, um dieselbe Menge leckeren Saft zu bekommen.

Modell Preis
1 Krüger ES Edelstahl-Fruchtentsafter “Mainau”

54,03 € 93,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr Details auf *

Vorteile:

  • poliertes Innere
  • leicht zu reinigen
  • schnelles und gründliches Entsaften
  • mit Induktionsherden kompatibel
  • für alle Erdbeeren geeignet

Nachteile

  • langes Erhitzen notwendig
  • man muss den Entsafter Kippen, um den ganen Saft herauszubekommen

Fazit: Der Entsafter ist gut, aber nicht so gut wie der Sieger unseres Tests. Daher nur zweiter Platz.

Platz 3: Torrex 30280 Dampfentsafter aus Edelstahl Ø26/15L

Trotz seines großen inneren Volumens erhitzt sich der Dampfentsafter ganz schnell, sodass dem Nuzer lange Wartezeitenerspart bleiben. Dabei spielt es keine Rolle, welche Herdenart der Nutzer hat, weil dieses Modell mit allen Herdenarten kompatibel ist. Genauso universell ist es auch in Bezug auf Rohstoffe, denn darin können sowohl Früchte als auch Beeren als auch Gemüse entsaftet werden. Dabei sorgt der große Saftbehälter dafür, dass man große Mengen an Saft (4,3 Liter) auf einmal bekommt, sodass man damit den Durst einer ganzen Familie löschen kann. Und nach der Benutzung wird es für den Nutzer kein Problem sein, den Dampfentsafter zu reinigen, weil seine Oberfläche poliert ist.

Vorteile:

  • glattes Inneres – leichte Reinigung
  • großes Fassungsvermögen
  • schnelles Erhitzen
  • Beibehaltung aller Vitamine

Fazit: Der Drittplatzierte inunserem Test hat viele Vorzüge, aber an das Niveau des Erstplatzierten kommt er dennoch nicht ran. Daher geht der drtte Platz in Ordnung.

Zusammenfassung im Dampfentsafter Vergleich

Alle getesteten Geräte haben ihre Vor- und Nachteile. Doch der Erstplatzierte hat mehr Vor- und weniger Nachteile als seine Konkurrenten. Deshalb geht der erste Platz für ihn in Ordnung. Aber esbedeutet nicht, dass der Zweite und Dritte ganz schlechte Entsafter sind.