Skip to main content

Saft selber machen, wie geht das? Hier die besten Rezepte & Tipps

Granatapfelsaft

Die Frucht wird seit rund 5000 Jahren kultiviert. Laut Fachleuten stammt der Granatapfel ursprünglich aus West- und Mittelasien. Aktuell konzentriert sich die Kultivierung der Pflanze vorwiegend auf den Mittelmeerraum und den Nahen Osten.

Der Granatapfelbaum wird seit jeher mit Liebe, Fruchtbarkeit, Schönheit und Jugend assoziiert.

Die Pflanze erreicht eine durchschnittliche Wuchshöhe von 5 bis 8 Metern sowie eine Lebensdauer von einigen hundert Jahren.

Ein reifer Granatapfel ist mit rund 400 Samen je Frucht ausgestattet.

Was ist im Granatapfel enthalten?

Die Frucht verfügt über einen hohen Anteil an Antioxidantien und sekundären Pflanzenstoffen, die als Radikalfänger fungieren sowie Entzündungsprozessen im menschlichen Organismus präventiv entgegenwirken.

Insbesondere die herausragende Konzentration an Ellagsäure, Polyphenolen, Anthocyanidine sowie Proanthocyanidinen, tragen zu der gesundheitsfördernden Wirkung des Saftes bei.

Ergänzend weist der Saft Kalium, Calcium, Zink, Magnesium, Folsäure, Vitamin E, Vitamin A, Eisen, B – Vitamine und geringe Mengen an Vitamin C auf. Demnach enthalten 100 g Granatapfelkerne 7 mg Vitamin C.

Wie schmeckt Granatapfelsaft?

Der Saft besitzt einen herben und leicht säuerlichen Geschmack. Insbesondere ungeübte Safttrinker sollten sich schonend an die empfohlene Tagesdosis herantasten, und die Menge auf mehrere Einheiten verteilen.

Granatapfelsaft eigenständig herstellen

Granatapfelsaft ist ein Getränk mit einer herausragenden Nährstoffdichte und wertvollen phytochemischen Wirkstoffen. Insbesondere die im Granatapfel enthaltene Ellagsäure, die Anthocyanidine, Polyphenole und Proanthocyanidine, verfügen über gesundheitsfördernde und krebshemmende Eigenschaften. Aufgrund dieser einzigartigen Inhaltsstoffe ist der Granatapfel als Nahrungsmittel mit therapeutischen Qualitäten zu verstehen.

Granatapfelsaft kann mit Hilfe eines hochwertigen Entsafters eigenständig hergestellt werden. Hierfür müssen die Granatapfelkerne aus der Frucht herausgelöst und danach in den Entsafter gegeben werden. Die Frucht besitzt einen relativ hohen Anteil an natürlichem Fruchtzucker. Deshalb sollte dem Saft kein zusätzlicher Zucker zugefügt werden.

Allerdings gilt es zu beachten, dass die Herstellung extrem arbeitsintensiv ist, da die einzelnen Granatapfelkerne der Frucht entnommen werden müssen. Zudem sind mehrere Früchte notwendig, um eine nennenswerte Menge des Saftes herstellen zu können.

Daher sollte alternativ erstklassiger Granatapfelsaft im Bioladen oder im Reformhaus erworben werden. Diese Getränke sollten ausschließlich in Qualität von Mutter- oder Direktsäften konsumiert werden. Die Säfte entstammen aus der ersten, schonenden Pressung und enthalten sämtliche sekundären Pflanzenstoffe in hoher Konzentration. Lediglich in dieser Form weist der Saft eine perfekte Bioverfügbarkeit und bestmögliche Inhaltsstoffe auf.

Hier findest du die besten Entsafter KLICK

Welche Wirkung hat Granatapfelsaft?

Wegen der einzigartigen Inhaltsstoffe besitzt das Getränk eine therapeutische Qualität. Entsprechend ist die Frucht eine ideale Quelle für spezifische Moleküle, welche einen analogen Wirkungsmechanismus zu modernen Medikamenten besitzen. Daher kann qualitativ hochwertiger Saft spezielle Prozesse bei der Entwicklung von Tumoren stören.

Außerdem lindern die wertvollen Inhaltsstoffe der Frucht nachhaltig Entzündungen im menschlichen Organismus. Speziell Entzündungen des Verdauungstraktes sowie bei Brust- und Darmkrebs werden durch den Konsum von Granatapfelsaft positiv beeinflusst.

Laut Studien reduziert der regelmäßige Verzehr des Saftes nachweisbar die Entzündungsmarker im Körper. Werden täglich 250 ml des Saftes über ein Intervall von 3 Monaten verzehrt, führt dies zu einer Reduktion der körpereigenen Entzündungsmoleküle um ein Drittel.

Angebot
Granar 6 x 1 Liter Granatapfel Direktsaft, 100% Granatapfelsaft
  • Direkt gepresster naturtrüber Granatapfelsaft aus 4kg Granatäpfeln pro Liter.
  • 100% Granatapfelsaft, nur aus den Fruchtkernen gepresst und ungefiltert (naturtrüb) abgefüllt. Membrane und Schale des Granatapfels werden nicht verwendet. Daher schmeckt er deutlich fruchtiger als andere Direktsäfte.
  • Ohne künstliche Zuckerzusatz, kein Zusatz von Aromen oder anderen Zusatzstoffen. Es handelt sich um ein reines Naturprodukt.

Wogegen hilft Granatapfelsaft?

Zusätzlich beweisen Untersuchungen, dass der regelmäßige Verzehr das Wachstum von Prostata- und Brustkrebszellen hemmt und verlangsamt.

Ebenso senkt der Konsum sowohl den Blutdruck als auch den Cholesterinspiegel, und fördert somit die Gesundheit der Blutgefäße. Entsprechend wird das Risiko für Schlaganfälle oder Herzinfarkte maßgeblich minimiert.

Entzündungsprozesse in den Gelenken werden durch den Verzehr des Saftes gelindert. Demnach verfügt die Frucht über spezielle Enzyme, die die Fähigkeit besitzen Arthrose zu verhindern.

Zusätzlich verbessert der Saft die Durchblutung im gesamten Körper. Deshalb könnte die Einnahme des Saftes eventuell positive Effekte bei erektiler Dysfunktion zeigen.

Ferner wirken die sekundären Pflanzenstoffe der Frucht antibakteriell. Daher können zahlreiche Mikroorganismen und Bakterientypen abgetötet werden. Der Granatapfelsaft wirkt deshalb präventiv gegen Entzündungen im Mundraum.

Des Weiteren verbessert der Konsum das sprachliche und visuelle Erinnerungsvermögen.

Zudem lassen Studien die Vermutung zu, dass der unmittelbare Verzehr vor dem Training den Blutfluss positiv verändert. Wird der Saft rund 30 Minuten vor dem Training konsumiert, begünstigt dies ein späteres Ermüden und eine Maximierung des Trainingseffektes.

Welche Vitamine und Mineralstoffes hat Granatapfelsaft?

100 ml Granatapfelsaft enthalten Vitamin A, Vitamin C, B – Vitamine sowie Vitamin E. Zusätzlich verfügt der Saft über Anteile an Kalium, Calcium, Zink, Eisen, Magnesium und Folsäure.

Wie viele Kalorien hat Granatapfelsaft?

Durchschnittlich weisen 100 ml des Saftes 65 kcal auf.

Was bedeutet fermentierter Granatapfelsaft?

Fermentierter Granatapfelsaft entspricht milchsauervergorenem Saft. In Verbindung mit Salz, Pilzen und Bakterien wird das Getränk länger haltbar gemacht.

Zusätzlich erhält das Produkt durch die Fermation komplexe Aromen.

Was ist der beste Granatapfelsaft?

Prinzipiell ist der Saft in Form von Mutter- oder Direktsaft in Bio – Qualität am hochwertigsten. Der Saft entspringt aus der ersten Pressung der Früchte. Deshalb verfügt die Flüssigkeit über sämtliche wertvollen ursprünglichen Inhaltsstoffe.

Die Hersteller ” Rabenhorst” sowie ” Schoenenberger” produzieren die besten am Markt verfügbaren Produkte.

Was ist besser? Saft oder Kapseln ?

Grundsätzlich besitzt Saft eine bessere Bioverfügbarkeit als Kapseln. Daher empfiehlt sich der Verzehr von Saft, um eine bestmögliche Verwertung der wertvollen Inhaltsstoffe zu garantieren.

Angebot
Granatapfelschalen Kapseln | Mit Traubenkern OPC I Vegan I Body & Care I 100 Stück I Zur Unterstützung Der Behandlung Von Hautstörungen, Wechseljahresbeschwerden
  • FÜR JEDE LEBENSLAGE: Auch wenn Granatapfelschalenextrakt- und Traubenkernextrakt noch unbekannt sind, gewinnen sie immer mehr Ansehen bei Heilpraktikern und Medizinern. Ob im fortgeschrittenen- oder im Teenie Alter, die veganen Kapseln gelten als Geheimtipp
  • GRANATAPFELKERN: Als Hauptinhaltsstoff ist der Granatapfelschalenextrakt reich an Antioxidantien, Mineralstoffen und Spurenelementen. Oft angewandt für ein besseres Erscheinungsbild des Hautbildes, bei Prostata- oder Wechseljahresbeschwerden
  • TRAUBENKERN OPC: Das Geheimnis von Jugend soll im Pflanzenstoff OPC (Oligomere Proanthocyanidine) liegen. Es wird als natürliches Hilfsmittel bei Hautstörungen und zur Pflege vorzeitiger Alterserscheinungen angewandt
Angebot
Premium Granatapfel-Extrakt 500 mg | Hochdosiert mit 40% Ellagsäure | 120 Kapseln | Vegan | Ohne Magnesiumstearat | Made in Germany
  • HOCHDOSIERTER GRANATAPFEL-SCHALENEXTRAKT (500 mg). Mit 40 % (200 mg) Ellagsäure. Das Polyphenol Ellagsäure ist ein starkes Antioxidans
  • SYNERGIE-EFFEKT. Der Granatapfel enthält darüber hinaus mehr als 20 verschiedene Polyphenole. Das Wirkspektrum lässt sich nicht auf einen einzelnen Inhaltsstoff zurückzuführen, sondern entsteht durch die Synergie aller Inhaltsstoffe dieser Superfood
  • KEINE MAGNESIUMSALZE. VITAFAIR steht für die Verwendung von Rohstoffen mit höchster Qualität für eine optimale Aufnahme im Körper. Unnötige Trennstoffe, welche die Bioverfügbarkeit deutlich reduzieren, haben für uns in Spitzenprodukten nichts verloren. Durch den bewussten Verzicht auf zusätzliche Fließmittel kann der Kapselinhalt beim Transport komprimiert werden, wodurch Kapseln leerer wirken können. Dies ist jedoch ein Qualitätsindikator unserer Produkte

Wann sollte man Granatapfelsaft trinken?

Aufgrund seines herben Eigengeschmacks sollte das Getränk nicht auf nüchternen Magen eingenommen werden. Daher ist der Saft vorzugsweise zum Mittag – oder Abendessen einzunehmen.

Wie oft sollte man Granatapfelsaft trinken?

Täglich sollten 250 ml des Saftes verzehrt werden. Im Idealfall sollte sich die Einnahme über ein Zeitfenster von mindestens 3 Monaten erstrecken.

Wie lange ist Granatapfelsaft haltbar?

Eigenständig produzierter Saft sollte umgehend verzehrt werden. Reste sind unbedingt gekühlt zu lagern und zeitnah aufzubrauchen.

Konventionell erzeugte Getränke besitzen eine durchschnittliche Haltbarkeit von 5 Tagen nach Anbruch der Flasche.

Wie lange muss man Granatapfelsaft trinken bis er wirkt?

Wird exzellent verarbeiteter Saft getrunken, stellen sich umgehend positive Effekte des Saftes ein. Unmittelbar nach dem Verzehr verbessert sich das Erscheinungsbild der Haut. Zudem intensiviert sich die Gedächtnisleistung.

Für eine anhaltend positive Wirkung, ist das Getränk mindestens über ein Intervall von 3 Monaten aufzunehmen.

Ist Granatapfelsaft basisch?

Granatäpfel werden als basisches Obst klassifiziert. Somit trägt der Saft zu einem ausgeglichenem Säure – Basen – Verhältnis bei.

Ist Granatapfelsaft blutbildend?

Da der Saft Eisen enthält, begünstigt der Saft die Blutbildung.

Gibt es eine Granatapfelsaft – Kur?

Generell empfiehlt sich die Einnahme des Saftes über ein Intervall von mindestens 3 Monaten, um optimal von der Wirksamkeit aller Inhaltsstoffe profitieren zu können.

Welcher Granatapfelsaft hat die meisten Polyphenole?

Der naturreine Presssaft von ” Schoenenberger” weist einen Anteil von 1,7 % Polyphenolen auf 200 ml auf.

Hilft Granatapfelsaft bei Krebs?

Verschiedene Studien beweisen, dass der Saft nachhaltig Entzündungsprozesse im menschlichen Körper bekämpft.

Aufgrund dessen besitzt der Saft, das Potential das Wachstum von Krebszellen zu verlangsamen. Insbesondere bei Prostata – und Brustkrebs konnten entsprechende Beobachtungen gemacht werden.

Welcher Granatapfel bei Candida ?

Grundsätzlich wirkt die Frucht antimikrobiell. Deshalb tötet der Saft Pilze wirksam ab. Für ein optimales Ergebnis sollte Saft mit einem hohen Gehalt an Polyphenolen konsumiert werden.

Kann man Granatapfelsaft online bestellen?

Die hochwertigen Säfte der Hersteller ” Rabenhorst” , ” Schoenenberger” und ” Voelkel” sind alle online über die Internetpräsenz der einzelnen Anbieter erhältlich. Zudem können die Produkte über Online – Reformhäuser bestellt werden.

Granatapfelsaft ist ein Produkt mit hohen gesundheitsfördernden Produkteigenschaften. Allerdings sollte der Saft ausschließlich in Form von Bio – Muttersäften bzw. Direktsäften verzehrt werden. Somit ist eine perfekte Verwertung der brillanten Inhaltsstoffe gewährleistet.

Angebot
BIO Granatapfel Muttersaft - 100% Direktsaft 3 Liter
  • Der Granatapfel oder Grenadine beinhaltet selbst im Vergleich zu Blaubeeren oder Rotwein besonders viele Polyphenole (Antioxodantien).
  • Unser BIO Granatapfel Muttersaft wird aus gesunden und vollreifen BIO Granatäpfeln hergestellt. Es gibt hellere, rötlichere und etwas dunklere (bräunliche) Granatapfelsorten. Wir verwenden die dunkleren Sorten, in denen besonders viele bioaktive Wirkstoffe (insbesondere Gerbstoffe) enthalten sind. Daher zeichnet sich der Saft durch eine rotbraue Farbe und einen kräftigen Geschmack aus.
  • Unser BIO Granatapfel Muttersaft wird nicht vollständig klar produziert, da man zu viele Bio-Wirkstoffe entfernen würde (ähnlich wie bei unserem BIO Aronia Muttersaft). Eine leichte Trübung ist daher als besonderes Qualitätsmerkmal zu betrachten. Der Muttersaft enthält keine Zusätze und ist frei von Verunreinigungen. Dieses hochwertige Naturprodukt wird unter größter Sorgfalt schonend in Saftboxen abgefüllt.