Skip to main content

Saft selber machen, wie geht das? Hier die besten Rezepte & Tipps

Grüner Smoothie mit Chia und Matcha

Die Zutaten:

  • 1 grüne Gurke
  • 1 Apfel (grüne oder rote Schale ist nicht wichtig)
  • Zitronen- oder Limettenschale (geraspelt)
  • Saft von einer Zitrone oder Limette
  • Wildkräuter (z. B. Girsch und Petersilie)
  • etwas junger Spinat
  • Ingwer
  • 1 TL Honig oder Agavendicksaft oder Reissirup
  • Matchapulver
  • weiße oder schwarze Chiasamen
  • Quellwasser
  • Apfelsaft oder Orangensaft oder Ananassaft

Die Zubereitung

Die grüne Gurke wird natürlich nicht geschält und länglich in vier Stücke geteilt. Der Apfel wird erst geviertelt und anschließend entkernt. Je nach Wahl kann man nur die Hälfte des Apfels für den Smoothie benutzen oder alles verwenden. Die eine Hälfte könnte man z B. zu dem Getränk essen. Für den Geschmack raspelt man etwas von der Schale eine Zitrone oder einer Limette ab und mischt es mit in den Smoothie. Danach halbiert man die gewählte Zitrusfrucht und presst den Saft aus. Für die Frische mischt man Wildkräuter, wie z. B. Girsch und Petersilie als ganze Blätter in den Smoothie. Außerdem wird ein wenig junger Spinat verwendet um ausreichend Vitamine in das Getränk zu bekommen. Als Muntermacher wird eine Ingwerknolle in das Getränk gerieben. Wer es süßer mag kann einen Teelöffel Honig, Agavendicksaft oder Reissirup hineinmischen. Das leuchtend grüne Matchapulver wird etwas dosierter verwendet, da es in größeren Mengen nicht magenfreundlich ist. Die weißen oder schwarzen Chiasamen bringen einen durch ihren großen Stärkegehält durch den Tag. Auch hier sollte man nicht zu viele Löffel für den Smoothie verwenden. Am Schluss werden die ganzen Zutaten mit Quellwasser aufgefüllt. Für einen besseren Geschmack kann man noch etwas Apfelsaft, Orangensaft oder Ananassaft hinzufügen. Danach wird alles mit einem Mixer gemixt und anschließend in einem Trinkgefäß serviert.

Fazit

Der Grüne Smoothie mit Chia und Matcha eignet sich hervorragend um am Morgen den Kaffee als Muntermacher zu ersetzen. Im Vergleich zum Kaffee macht das Getränk nicht unruhig sondern belebt den Körper und den Geist. Der Smoothie lässt sich nach der Zubereitung auch noch länger genießen, z. B. kann man sich auch noch ein paar Stunden später ein Glas gönnen. Dabei ist natürlich die Kaltstellung des Getränks wichtig.

Hier findest du die besten Profi Mixer – KLICK HIER